Das Tierstübchen

Katzenpension Schmidt 

Feedback/News

Keimbelastung reduzieren

Gepostet am 10. Oktober 2017 um 4:25

Wir sind stets bemüht, durch regelmäßige Reinigung und Desinfektion der Katzenräume und dem Inventar, das Maß an Keimbelastung in der Pension zu reduzieren.


Diese Keime (Viren, Bakterien und Parasiten) werden durch die Aufnahme Ihrer Tiere, durch Kundenbesichtigungen und auch durch Transportboxen in die Pension eingeführt. 


Wir bitten Sie daher inständig, um die gründliche Reinigung der Transportboxen Ihrer Katze/n vor jedem Aufenthalt in unserer Einrichtung.


Jeder von Ihnen musste im Leben seiner Katze schon einmal den Tierarzt aufsuchen. An den Boxen bleiben nach durchlaufener Krankheit des Tieres Keime zurück. Nicht alle Viren und Bakterien "sterben" ohne Reinigung ab und warten somit auf einen neuen Wirt zur Ausbreitung.


Die Transportkiste ist ein mitgebrachter Gegenstand, der am längsten in unseren Katzenzimmern verweilt, da jede Katze in ihrer Zeit, die Box verlassen darf. Andere Katzengäste schnuppern natürlich an der Box des Neuzuganges und wenn dann auch nur eine Vire oder Bakterie dabei ist, die das Immunsystem einer Gastkatze noch nicht kennt, kann es schon zu einer Infektion kommen. Die Katze wird krank und kann damit sogar noch andere in der Pension betreuten Tiere anstecken. 


Weitere wichtige Informationen/Anmerkung für einen Besuch in unserer Katzenpension:


1. Als vorbeugende Maßnahme zur Keimreduzierung und im Bedarfsfall reinigen wir die Katzenzimmer (Flächen und Inventar) regelmäßig mit Rhodasept. Es ist ein Desinfektionsmittel, das gegen unbehüllte und behüllte Viren, Bakterien und Pilze wirkt und dadurch die Erreger folgender Katzenkrankheiten sicher bekämpft: Tollwut, Katzenseuche, Katzenschnupfen, Parvovirose und Leukose.


2. Wir bitten Sie bei Besichtigung unserer Einrichtung und Abgabe/Abholung Ihrer Katze die Anzahl der Personen auf ein Minimum (höchstens 2 Personen) zu beschränken.


3. Kinder dürfen die Einrichtung auch besichtigen, wenn sie gesund sind und während des Zeitraums des Besuches in der Nähe ihrer Eltern bleiben und nicht unkontrolliert umher laufen.


4. Wir sind kein Streichelzoo! Die Gasttiere haben Stress, wenn Besucher in die Katzenzimmer kommen. Viele Tiere mögen es nicht, von fremden Personen angefasst zu werden. Um Verletzungen durch Katzen zu vermeiden und auch Keimübertragung (Hände) zu vermindern, ist das Anfassen der Gastkatzen nur nach Rückfrage und mit unserer Erlaubnis gestattet. Das dient auch zum Wohl Ihrer Katze während des Aufenthaltes!


5. Vor dem Betreten der Katzenzimmer erhält jeder Besucher Einmal-Schuhüberzieher. Diese sind über die Straßenschuhe anzuziehen. Ansonsten dürfen die Räumlichkeiten nicht betreten werden.


Helfen Sie mit, die Keimbelastung zu minimieren - zum Wohl und Schutz Ihres Tieres und unserer Gäste!


Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis!


Kategorien: Keine


Kommentare sind deaktiviert